45. Jahrestagung der Sektion Intrakranieller Druck, Hirndurchblutung und Hydrozephalus

der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) e. V.
8. – 9. November 2019 • Mainz

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, Sie zur 45. Jahrestagung der Sektion Intrakranieller Druck, Hirndurchblutung und Hydrozephalus der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie in Mainz begrüßen zu dürfen.

Dieses Jahr handelt es sich erstmals um eine bundeslandübergreifende Zusammenarbeit. Die Organisatoren sind die Kliniken für Neurochirurgie Wiesbaden und Mainz zusammen mit dem grundlagenwissenschaftlich orientierten Institut für neurochirurgische Pathophysiologie.

Auch über Landesgrenzen und Rhein hinweg bestehen traditionelle Forschungsschwerpunkte in der Schädel-Hirn-Traumatologie und Hirndurchblutung. Durch die geographische Nähe der Metropolregion besteht zudem eine hervorragende Struktur für klinische und wissenschaftliche Kollaborationen.

Diesem interdisziplinären Gedanken folgend, hoffen wir, mit einem interessanten Programm aus klinischen und grundwissenschaftlichen Aspekten Rechnung zu tragen.

Nicht zuletzt sind Mainz und Wiesbaden, umringt vom schönen Rheingau und Rheinhessen, auch für Lebensfreude und hohe Lebensqualität bekannt. Wir hoffen die Tagung mit einem entsprechenden Rahmenprogramm in diesem Sinne würdig abrunden zu können.

Mit Zuversicht blicken wir auf spannende Tage, rege Diskussionen und eine gute Zeit in Mainz!

Prof. Dr. med. O. Kempski
Direktor des Instituts für Neurochirurgische Pathophysiologie Mainz

Prof. Dr. med. P. Horn
Direktor der Klinik für Neurochirurgie Wiesbaden

Prof. Dr. med. F. Ringel
Direktor der Klinik für Neurochirurgie Mainz

Dr. med. D. Jussen
Tagungsleitung